Wintercamping mit dem California – so ist es wohlig warm

Wintercamping mit dem California – so ist es wohlig warm

Träumen Sie von einem romantischen Wintercamping in den Bergen, Glühwein und einem feinen Fondue vor dem Bulli?

Wir zeigen Ihnen, wie Wintercamping mit dem California zu einem schönen und unvergesslichen Abenteuer wird.

Die wohl wichtigste Frage beim Thema Wintercamping mit dem California, ist die Temperatur. Eins vorneweg: Ja, man kann sehr gut oben im Schlafdach auch bei deutlich unter 0° übernachten. Dazu empfehlen wir jedoch folgende zwei Produkte mit dabei zu haben:
· Calicap
· Caliheat

Wintercamping Landschaft

Das Calicap ist eine Art «Mütze», welche über das Schlafdach gezogen wird, und schützt die Seiten- und Frontwand vom Schlafdach vor Wind, Schnee und Eis. Der Vorteil ist, dass die Wärme der Standheizung nicht so schnell entweichen kann. Es bleibt im Bulli also deutlich länger warm. Zudem bleiben die Seitenwände schnee- und eisfrei. Wenn Sie das Schlafdach einfahren wollen, müssen Sie nur das Calicap entfernen. Dank diesem bleibt der Stoff vom Schlafdach stets trocken.

Der Caliheat ist ein Verlängerungsschlauch für die Standheizung. Dieser wird beim Auslass der Standheizung eingesteckt und nach oben zum Schlafdach geführt. Dort wird der Schlauch an der Kante von der Rollo-Schiene mittels zwei Schrauben fixiert. Beim Heizen kommt etwa 1/3 der warmen Luft direkt nach oben. Dank dem Wärmeschlauch ist die Wärmeverteilung besser, sodass es unten im Fahrzeug nicht zu heiss und oben im Schlafdach nicht zu kühl ist.

Damit es auch im Winter warm ist, California mit Standheizung, Display Standheizung Ocean und Beach

Standheizung
Zwingend notwendig für eine angenehme Wohlfühltemperatur ist eine vorhandene Standheizung. Damit es im California warm wird, müssen Sie diese einschalten und in der Camper-Unit auf der Seite 2 unter «Heizung» «Dauerheizen» wählen.

Bei winterlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt empfehlen wir, diese zwischen Stufe 6 bis 8 einzustellen. Die Heizung schaltet sich danach automatisch ein. Sobald die gewählte Temperaturstufe erreicht ist, schaltet die Heizung zurück auf den Stand-by-Modus und schaltet sich erst wieder ein, sobald die Innentemperatur sinkt. So können Sie die ganze Nacht gemütlich schlafen.

Achten Sie bitte darauf, dass Sie auch genug Diesel im Tank haben. Denn, sobald der Tank auf Reserve ist, lässt sich die Standheizung nicht mehr aktivieren. Die Standheizung braucht ca. 0,2 Liter Diesel pro Stunde.

Campingplatz reservieren
Wir empfehlen Ihnen, fürs Wintercamping einen Platz im Voraus zu reservieren.

Wintercamping wird immer wie beliebter und viele Plätze sind, z. B. über Silvester oder zur Ferienzeit, ausgebucht. Mit einer Reservation sind Sie sicher, dass Sie einen Platz auf Ihrem Wunschcampingplatz erhalten und sich nicht noch bei Schnee und Kälte für einen freien Platz umschauen müssen.

Sebastian Kobel, Blogger – ilovecamping.ch